www.isarbote.de

Anzeige

Starke Frauen hat das Land!

Sehr geehrte Damen, wir begrüßen Sie ganz herzlich bei unserer Serie „Starke Frauen hat das Land“, in der Sie sich ganz bestimmt auch wiederfinden. Beziehungsweise Eigenschaften bei unseren vorgestellten Power-Frauen erkennen, die auch Sie haben.

Maja Grassinger. Foto: Andrea PollakMaja Grassinger –
Fels in der Brandung im Münchner Künstlerhaus

Sie ist das Herz des Münchner Künstlerhauses
(www.kuenstlerhaus-muc.de): Maja Grassinger, geb. in Gera bei Thüringen: “Die Russen kamen über Nacht, da mussten wir auf die Lokomotive mit einem
Koffer, das war unser Hab und Gut, klettern, wir waren sechs Kinder, und wurden dann in ganz Deutschland aus Sicherheit auf die Verwandtschaft verteilt. Das tat unserer Mutter von Herzen weh. Dann gewann unsere Großmutter im Lotto, sofort brachte sie die ganze Familie zusammen, holte uns nach Schondorf an den schönen Ammersee - und das ist der Grund, warum ich hier in Bayern bin. 1963 lernte ich meinen jetzigen Mann Peter kennen und baute mit ihm das Künstlerhaus in seiner Struktur
auf, wie es heute ist. Seit vier Jahren leite ich das Künstlerhaus als Präsidentin, mein Mann ist der Ehrenpräsident.“

Was ist für Sie eine starke Frau?

Die sich selbst treu bleibt, auch wenn s schwer fällt, sich dabei im richtigen Maß kritisch betrachtet und verbessert, der Fels in der Brandung.

Nennen Sie mir drei starke Frauen.
Frida Kahlo, die große mexikanische Malerin und Überlebenskämpferin. Marie Curie. Die evangelische Bischöfin Margot Käßmann.

Worin sind Frauen stärker als Männer?
Haben die Fähigkeit zu schlichten, zu verbinden und sind sozial und diplomatisch.

Wer ist der bessere Geschäfts - Mann oder Frau?
Je nachdem …

Wer ist konsequenter, Männer oder Frauen?
Kommt auf den Themenbereich an, Frauen versuchen alles unter einen Hut zu bringen.

Woher nehmen Sie die Kraft?
Meine Kinder geben mir Kraft, Aufwind, Mut und Zuversicht.

Was halten Sie von Traditionen?
Sehr viel. Mit Traditionen kann man für die Zukunft sehr viel Sinnvolles und Wertvolles bewerkstelligen.

Wie gehen Sie mit Konflikten um?
Versuche sie im Vorfeld auszumerzen, stelle mich den Konflikten.

Wie wichtig ist für Sie Treue?
In jeder Beziehung ein hohes Gut, das man pflegen und schätzen muss.

Was bringt Sie auf die Palme?
Ignoranz.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
Gesundheit für meine Familie und mich. Fürs Künstlerhaus: Dass es sich weiterhin allen Künstlern öffnen kann und sich immer mehr Künstlern widmen kann.
Sprungbrett für junge Menschen.

Ihr Lebensmotto?
Den Menschen und alle Lebewesen wertschätzen.

Ihr größter Wunsch?
Jungen Menschen eine Chance für Neuanfänge zu geben.

Welche aktuellen Projekte gibt es?
Montagskonzerte.

Wie kamen Sie zu Ihrem Beruf? Was zeichnet Sie aus?
Meine Stärke liegt wohl darin, dass ich mich gerade der jungen Menschen annehmen kann, die es schwierig im Leben haben. Es macht mir Spaß, wenn ich sehe, wie sie an ihren Aufgaben wachsen und sich positiv entwickeln.

Gibt es für Sie in München einen magischen Ort?
Meinen verwunschenen Garten.

Ihre Hobbys?
Das Künstlerhaus, Reiten, Garteln, Radlfahren.

Wie gefällt Ihnen isarbote.de?

Sehr aktuell, vielseitig, präsent, vor allem gefällt mir, dass keine negativen
Zeilen zu lesen sind.