www.isarbote.de

ihre netzzeitung für münchen & bayern

Die Isarnixe von isarbote.de - gezeichnet vom Münchner Maler und Karrikaturist Franz Eder. Dankeschön!

Gartenzauber
von Andrea Pollak

GA_Baum
Gartenzauber. Foto: Andrea Pollak

Rund um die Wurzel

Sträucher und Obstgehölze haben Wurzeln, deren Funktion außer dem Verankern der Bäume und Sträucher auch die Weiterleitung von Wasser und Nährstoffen, um Zweige, Blätter und Früchte zu nähren, ist.
Apfel- und Kirschbäume bilden ein dicht verzweigtes Wurzelwerk aus dicken, mittelstarken und vielen feinen Wurzeln, auch Herzwurzeln genannt. Beide Arten lieben humusartigen Boden, der ständig locker und feucht ist. Bei Staunässe oder sandigen Boden verkümmert der Baum.
Tiefwurzler wie Walnüsse oder Pflaume bevorzugen lehmigen Boden. Birnen haben ebenfalls ein tiefreichendes Wurzelsystem, das gilt aber nicht, wenn die Birnensorte auf einer wachsenden Quittenwurzel veredelt wurde.
Holunder, Haselnuss und alle Beerensträucher bilden flach wachsende Wurzeln. Sie mögen weder Trockenheit noch tiefe Bodenbearbeitung. Sehr beliebt ist eine Mulchschicht aus verrottetem Kompost oder Rindenmulch.
Herzwurzler bilden ein mitteltiefes, dichtes Wurzelsystem. Standfeste Tiefwurzler entwickeln dicke Pfahlwurzeln. Flachwurzler durchdringen nur die oberen Bodenschichten.

Haben Sie, liebe Leser,
einen tollen Pflanzentipp,
dann sofort schicken an

gartentipp@isarbote.de

... zurück zu familie & freizeit