IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
Flughafen München
www.hofspielhaus.de
Flughafen München
Christoph Waltz. Fotos: Mandarin Oriental

Christoph Waltz. Fotos: Mandarin Oriental

„He’s a Fan / She‘s a Fan“ der Mandarin Oriental Hotel Group
Christoph Waltz „outet" sich als Fan

Der mehrfach ausgezeichnete österreichische Schauspieler Christoph Waltz ist der neueste Promi-Fan, der sich der Multimillionen-Werbekampagne "He’s a Fan /
She‘s a Fan" von Mandarin Oriental angeschlossen hat.


Die Kampagne verbindet auf elegante Weise das bekannte Symbol von Mandarin Oriental - den Fächer - mit internationalen Prominenten, die regelmäßig in den Hotels der Gruppe übernachten und als Fans „outen“. In Anerkennung ihrer Unterstützung spendet die Gruppe an eine Wohltätigkeitsorganisation und die Wahl von Christoph Waltz fiel auf
Medecins sans Frontieres.

Christoph Waltz, bekannt für seine Rollen in den Filmen des amerikanischen Filmemachers Quentin Tarantino, Inglorious Bastards und Django Unchained, erhielt für beide Filme Auszeichnungen bei den Academy Awards, Golden Globes, BAFTAs und einen Cannes Best Actor Award. In Spectre, dem vierundzwanzigsten Bond-Film, spielte er den Gegenspieler von James Bond Gegenspieler.

Neben der Schauspielerei genießt Waltz das Reisen, weil es "meine Augen öffnet und am Ende meine Gedanken öffnet." Sein Lieblingshotel ist das Mandarin Oriental, Paris über das er sagt: "Das Hotel in einem wunderschönen Gebäude und einer fantastischen Lage bietet alles,
was ich suche."

Die bekannte Porträtfotografin Mary McCartney fotografiert jeden Prominenten an dem Ort ihrer Wahl, der für ihn am besten ein Gefühl des Wohlbefindens darstellt. Waltz entschied sich für eine Fotolocation in Malibu, Kalifornien.

"Die mehrfach ausgezeichnete Kampagne setzt weiterhin auf einfache und luxuriöse Art ein überzeugendes Statement für die Gruppe und wir freuen uns, Christoph Waltz als unseren neuesten Botschafter begrüßen zu dürfen", sagte Jill Kluge, Direktorin für Markenkommunikation der Mandarin Oriental Hotel Group.

"Mit unserem Ansatz auf Prominente zu setzen, die offensichtlich die schönen Dinge des Lebens zu schätzen wissen, können wir unsere Hotels auf viel interessantere Weise präsentieren als es mit traditioneller Hotelwerbung möglich wäre", fügte sie hinzu.

Bereits Fans von Mandarin Oriental sind: Christoph Waltz, Liam Neeson, Dev Patel,
Adam Scott, Geoffrey Rush, Chen Kun, Isabelle Huppert, Lucy Liu, Morgan Freeman, Cecilia Bartoli, Caterina Murino, Sir Peter Blake, Lin Chiling, Karen Mok, Christian Louboutin, Sophie Marceau, IM Pei, Michelle Yeoh, Jane Seymour, Kenzo Takada, Jerry Hall, Vanessa Mae, Vivienne Tam, Barry Humphries, Frederick Forsyth, Dame Darcey Bussell, Bryan Ferry, Dame Helen Mirren, Maggie Cheung, Hélène Grimaud and Sa Dingding.

Weitere Informationen über Mandarin Oriental Fans und Video-Interviews mit Prominenten, unter anderem von Christoph Waltz, finden Sie auf der Webseite der Hotelgruppe mandarinoriental.com.

Christoph Waltz blue (002) Christoph Waltz yellow (002)

Taschenbaum_Home01

Der neue Partner deiner Taschen!
Auch Deutschland braucht den Taschenbaum!

Taschen gehören eigentlich nicht auf den Boden oder irgendwie abgestellt, sondern charmant aufgehängt. Handtaschen wollen nicht weiter in Schränken und Boxen versteckt, sondern bewundert werden! Daniela Baykal, Inhaberin von Taschenbaum und „Mutter der Taschenbäume“:

„2 Jahre lebten wir in Mexiko. Dort lernten wir die Notwendigkeit von Taschenbäumen in Restaurants & Cafés kennen und uns war klar: Wir können auch Zuhause nicht mehr ohne!" Außerdem besagt der Aberglaube in Mexiko, Taschen auf dem Boden bringen Unglück. Deshalb war uns klar: Auch Deutschland braucht Taschenbaum®!“ Daniela Baykal kaufte sich für zuhause Taschenbäume, worauf Freunde, Verwandte und Gäste sie immer öfter
darauf ansprachen.

Mexikanische Schreiner und Eisenwerkstätten produzierten meine eigens entworfenen Taschenbäume. Inzwischen werden unsere Taschenbäume nicht mehr in Mexiko hergestellt. Sie werden in Deutschland und Europa produziert. Auch die Junginger Werkstätten fertigen einer unserer Holz-Taschenbäume. Der Taschenbaum passt in jede Ecke, an den vier Ästen des Taschenbaums finden fünf bis zehn Taschen Platz, auch Rucksäcke, Schals usw.“

Im Mai 2017 wurde die Firma Taschenbaum (www.taschenbaum.de) öffentlich angemeldet. Daniela Baykal: „Die Vorbereitungen liefen seit September 2016. Zuvor im März 2017 sind wir von unserem 2-jährigen Aufenthalt in Mexiko zurückgekommen. Ich habe also nicht lange mit der Anmeldung gezögert. Übrigens - für den Namen haben wir uns an einem mexikanischen Abend im BEER House entschieden. Mein Mann hatte hier diesmal das letzte Wort.

Wir haben nach einem deutschen, einschlägigen Namen gesucht. Nichts Kompliziertes. Einen realen Namen, der schnell erahnen lässt, um was es bei uns geht. Ich finde Taschenbaum sehr passend. Natürlich bietet Taschenbaum auch Platz für Rucksäcke, Schals und Jacketts - aber wir wollen nicht päpstlicher als der Papst sein und daher sind wir bis heute richtig happy mit unserer Firmierung.

Ich bin stolz, bereits als „Mutter der Taschenbäume“ gehandelt zu werden. Ich finde, Taschenbäume fehlen noch in unseren deutschen Haushalten und in der Gastronomie, beim Friseur und in unseren Büros. Taschenbaum wird einem so schnell ans Herz wachsen und wenn man ihn einmal in Verwendung, hat wird man ihn nie mehr missen möchten. Ich stehe mit all meiner Begeisterung für und hinter Taschenbaum, da es einfach ein richtig praktisches Accessoire ist.“

Taschenbau_Home02
02_Taschenbaum_Home
06_Taschenbaum_Home

Hilde Polz in ihrem Element. Foto: Andrea Pollak

Hilde Polz (Mitte) in ihrem Element. Foto: Andrea Pollak

Mode und MoKKa –
Premiere für isarbote.de-Starke Frauen

isarbote.de-Starke Frauen-Auftaktabend 2018 und Premiere bei der neuen isarbote.de-
Powerfrau, der Modedesignerin aus München, Hilde Polz, in ihrem Mode Atelier in der Schmellerstraße 13 in München (hildepolz.de), und dem integriertem, von Elke Achtert geführten Cafe MoKKa (mokka-muenchen.de). Die Damen waren sehr begeistert und interessiert. Es fanden tolle Gespräche statt, es gab tolle Mode zu bewundern, es gab verführerische Leckereien … Mode Atelier Hilde Polz und Cafe MoKKa …
immer einen Besuch wert!

Elke Achtert. Foto: Andrea Pollak

Elke Achtert. Foto: Andrea Pollak

Hilde Polz mit ihrer Mode. Foto: Andrea Pollak

Hilde Polz mit ihrer Mode.
Foto: Andrea Pollak

... zurück

 

www.hubermax-ws.de
www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München
www.emerescue.de