isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
www.drjurk.eu
MGGrundbesitz
www.hofspielhaus.de
IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

Anton Schrobenhauser sen., Chiara, Dagmar Kögel (United Charity), Nikolaus, Robert GReil (Hirmer), Tamara, Anton Schrobenhauser jun.

Anton Schrobenhauser sen., Chiara, Dagmar Kögel (United Charity), Nikolaus, Robert Greil (Hirmer), Tamara, Anton Schrobenhauser jun.

Charitree. Fotos: Hirmer

Charitree. Fotos: Hirmer

HIRMER – Ein Herz für Kinder

Viele HIRMER-Kunden beteiligten sich an den verschiedenen Spendenaktionen, die im HIRMER-Stammhaus stattfanden. Am vergangenen Montag übergab Robert Greil, Verkaufsleiter des HIRMER-Stammhauses die gesammelte Spendensumme von
14.000 Euro sowie Weihnachtsgeschenke im Wert von über 5.000 Euro an die Anton Schrobenhauser-Stiftung kids to life während der kids to life-Weihnachtsfeier auf dem Stiftungsgelände in Unterhaching.

Robert Greil, Verkaufsleiter des Münchner Traditions Männermodehauses Hirmer sagt: „Wir freuen uns, wie in den letzten Jahren, gemeinsam mit kids to life den Kindern und Jugendlichen eine Freude und ein schönes Weihnachtsfest zu bereiten“. Barbara Hathaway, Stiftungsleiterin von kids to life ergänzte: „Die Partnerschaft mit Hirmer ist uns sehr wichtig. Wir sammeln gerade Geld für den weiteren Ausbau unseres Geländes um 2017 noch mehr jungen Menschen eine unbeschwerte Zeit oder berufsbildende Maßnahmen bei uns zu bieten. Und die Geschenke sind natürlich für die Kinder eine große Freude.“
Die Spendensumme kommt durch zwei Tombolas, die Hirmer anlässlich des alljährlichen Stammkundenfrühstücks organisierte sowie durch einen Charity-Abend im HIRMER-Stammhaus zusammen. HIRMER rundete die Summe dann auf 14.000 Euro auf. Die 100 der insgesamt 180 Weihnachtsgeschenke, die gestern übergeben wurden, stammen ebenfalls von Besuchern des HIRMER-Stammhauses. Der mit den selbstgemalten Wunschzetteln von benachteiligten Kinder geschmückte Weihnachtsbaum „Charitree“, der im Eingangsbereich des HIRMER-Stammhauses steht, machte diese besondere Weihnachtsgeschenkaktion möglich. Die Besucher des
HIRMER-Stammhauses konnten einen Wunschzettel vom Baum nehmen und
an der Kasse bezahlen.


Die Lamas LARI, TOBI UND KUSKO, Tierlehrerin Joulia Tchakanova und die 3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München, Christine Strobl
Die Lamas LARI, TOBI UND KUSKO, Tierlehrerin Joulia Tchakanova und die 3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München, Christine Strobl

Die Lamas LARI, TOBI UND KUSKO, Tierlehrerin Joulia Tchakanova und die 3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München, Christine Strobl.

Ein Königreich von einem Lama bzw. 3
Tierische Glücksboten übergeben 12.000 Freikarten an Bürgermeisterin Christine Strobl

Die Lamas LARI, TOBI UND KUSKO in einer ungewohnten Rolle: Als tierische Glücksboten übergaben sie - zusammen mit Tierlehrerin Joulia Tchakanova -
12.000 Freikarten für den Circus Krone. Die 3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München - Christine Strobl - übernahm höchstpersönlich das vorweihnachtliche Geschenk, das von Circusdirektorin Christel Sembach-Krone zur Verfügung gestellt worden war. Special Guest: Afghanischer Windhund GREG.

Diese Gabe hat Tradition. Bereits seit 50 Jahren schenkt Circus Krone der Landeshauptstadt München in jedem Winter vier komplette Sondervorstellungen für Heimkinder und Senioren. Über 650.000 Bedürftigen wurde dadurch ein unvergesslicher Nachmittag im Circus Krone bereitet. P.S. Die Termine lauten: Dienstag 10. Januar (Senioren), Dienstag, den 17. Januar (Heimkinder), Dienstag, den 7. Februar (Heimkinder) und Dienstag, den 21. Februar
(Senioren) - jeweils um 14.30 Uhr im Circus Kronebau München.
Traditionell Premiere des Weihnachtsprogramms "Schätze der Circuskunst - Tierisch Gut" ist am 25. Dezember, um 14.30 und 18.30 Uhr. Die Winterspielzeit mit ihren drei verschiedenen internationalen Programmen im monatlichen Wechsel geht diesmal bis zum 2. April 2017. Zu den tierische Attraktionen des Ersten Programms gehört Joulia Tchakanova mit ihren Lamas (Lari, Tobi, Kusko und Kaisha (alle 9 Jahre alt) und den afghanischen Windhunden (Greg (9), Bariton (2) und Johny (9 Monate alt). Mit einem Hauch von Wildheit erweisen sie sich als perfekte Artisten: quirlig und temperamentvoll, sprunggewandt und sympathisch. Tiere und Dressuren im Wechselspiel - liebe-und humorvoll präsentiert.Telefonische Reservierungen sind möglich unter: 089/545 8000.


Thomas Martin (Regionsleiter Dehner), Albert Weber (Seniorchef Dehner und Stiftungsvorstand), Barbara Bogner (Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Sauerlach), Sascha Eggstein (Marktleiter Dehner). Foto: Dehner

Thomas Martin (Regionsleiter Dehner), Albert Weber (Seniorchef Dehner und Stiftungsvorstand), Barbara Bogner (Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Sauerlach), Sascha Eggstein (Marktleiter Dehner). Foto: Dehner

Dehner Hilfsfonds spendet 2.000 Euro
an Gemeinde Sauerlach

Der „Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not“ hat die Gemeinde Sauerlach im Rahmen einer Weihnachtsaktion mit 2.000 Euro unterstützt. Albert Weber, Seniorchef des Unternehmens und Vorsitzender der Dehner Stiftung, übergab die Spende gemeinsam mit Dehner Regionsleiter Thomas Martin und Marktleiter Sascha Eggstein an die Erste Bürgermeisterin Barbara Bogner.
Kunden aus der Region konnten sich aktiv an der wohltätigen Aktion beteiligen. Hierfür wurden Spendendosen im Garten-Center aufgestellt, zusätzlich stockte die Dehner-Stiftung die eingegangene Summe großzügig auf. Die Spende ist Teil einer Hilfsaktion für die Tafeln und andere soziale Organisationen in ganz Deutschland. Insgesamt förderte die Dehner-Stiftung verschiedene Einrichtungen mit 32.000 Euro. „Die Gemeinde Sauerlach unterstützt zu Weihnachten bedürftige Sauerlacher Familien. Diese wertvolle Arbeit wollen wir mit dem Dehner Hilfsfonds tatkräftig unterstützen“, so Albert Weber. „Viele unserer Kunden teilen das Engagement und haben sich mit einer Spende aktiv für die Menschen in ihrem direkten Umfeld eingesetzt.“ Der „Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not“ ist eine gemeinnützige Stiftung der Dehner Garten-Center-Gruppe, die 2001 von der Inhaberfamilie ins Leben gerufen wurde. Der Zweck der Stiftung ist es, unverschuldet in Not geratenen Menschen schnell, direkt und vor allem unbürokratisch zu helfen. Seit 2011 arbeitet die Stiftung mit dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V. zusammen.

... zurück

 

hajoona
Flughafen München
Flughafen München
Aktionsforum für München

Das Familienforum Ein Service vom Aktionsforum für München und
isarbote.de

Ihre kostenlose Kontakt- und Infobörse für Münchner Familien!
>> mehr

www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München