isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
www.plastischechirurgie-muenchen.info
www.geppert-pelze.de
www.hofspielhaus.de
www.psm-vermoegensverwaltung.de

Sicherheit
für Ihr Vermögen

IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

www.bvdw.org
Neue HelferInnen im Team der Münchner Tafel e.V. herzlich willkommen. Foto: Siegfried Kellerer

Neue HelferInnen im Team der Münchner Tafel e.V. herzlich willkommen.
Foto: Siegfried Kellerer

Münchner Tafel e.V. braucht ehrenamtliche Helfer

Als eine der größten Tafeln in Deutschland versorgt die Münchner Tafel e.V. inzwischen jede Woche 20.000 bedürftige Menschen mit 100.000 kg Lebensmitteln. Dank der vielen großzügigen Spenden und mehr als 600 ehrenamtlichen Mitarbeitern kann so im großen Stil die Not in München gelindert werden. Für diese Hilfe am Menschen werden Engagierte gebraucht: HelferInnen an einer der 27 Ausgabestellen und FahrerInnen, die Spendenware im Stadtgebiet abholen und verteilen; dazu zählt ebenso die Belieferung von 107 sozialen Einrichtungen. Voraussetzung für die Mitwirkung ist die Freude am Umgang mit Menschen.
Mehr als 600 ehrenamtliche Mitarbeiter: sie alle schenken ihre Zeit, Organisationstalent, Einsatzbereitschaft und Flexibilität, ohne die eine Organisation in der Größe eines Mittelständlers nie funktionieren könnte. Denn die Tafel wächst mit ihren Aufgaben und dem Vertrauen, das in sie gesetzt wird: immer mehr Sponsoren melden sich und wollen vor Ort helfen, viele Firmen aus Handwerk, Handel und Industrie bieten täglich ihre Waren zum Abholen und Verteilen an. Jedes Jahr eröffnen neue Verteilstellen, kürzlich die 27ste, und die Liste der belieferten sozialen Einrichtungen wird länger. So gelingt es, von Montag bis Samstag von Armut Betroffene mit einwandfreien Lebensmitteln zu versorgen.
Für diese und in nächster Zukunft anstehende Erweiterungen der Tätigkeit sucht die Münchner Tafel weitere ehrenamtliche Helfer mit Aufgaben in folgenden Bereichen:
- HelferIn an einer der 27 Ausgabestellen im Münchner Stadtgebiet
- als FahrerIn eines Tafeltransporters
- Beliefern einer sozialen Einrichtung mit eigenem Pkw
- Mitarbeit im Büro auf dem Großmarkt.
Regelmäßige Einsätze, mindestens einmal in der Woche, oder längerfristiges Engagement sind besonders willkommen. Das Ehrenamt bei der Münchner Tafel ist eine „Spende an Zeit“, eine Aufgabe ohne materielle Vergütung, belohnt mit der Freude an einer sinnvollen Tätigkeit in einem sympathischen Miteinander von Jung und Alt. Nehmen Sie Kontakt auf! Telefon: 089/29 22 50 oder info@muenchner-tafel.de, www.muenchner-tafel.de.

MuenchnerTafel_Lebensmittelspenden für AlleinerziehendeIMG_7127

Als HelferIn schenken Sie Alleinerziehenden und Kindern viel Zuversicht.

MuenchnerTafel_Lebensmittelspenden für Betroffene von AltersarmutIMG_4343_WKarreth

Ehrenamtliche Helferin schenkt Obst - und Herzlichkeit. Foto: Wolfgang Karreth


Giulia Siegel, Jörg Rath, Bettie Rath (Besitzerin Liebesherz)

Giulia Siegel, Jörg Rath, Bettie Rath
(Besitzerin Liebesherz).

Doreen Dietel. Fotos: Daniela Müller/CONNECTIONS PR

Doreen Dietel. Fotos: Daniela Müller/CONNECTIONS PR

Stars engagieren sich für die Flutopfer
Beim Liebesherz Cocktail wurden eifrig Spenden gesammelt

Schauspielerin Doreen Dietel, Model Giulia Siegel, Sängerin Marianne und Liebesherz-Inhaberin Bettie Rath spendeten und sammelten Geld für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in Deutschland. Die Erlöse wurden jetzt an die Stiftung des THW übergeben. Es kamen rund € 2000 zusammen.
Vor allem die schweren Unwetter in Süd- und Westdeutschland seit Ende Mai 2016 haben die THW-Helfer intensiv gefordert. Die Einsatzkräfte zeigten eine großartige Leistung: Mehr als 4000 ehrenamtliche unterstützten die in Not geratenen Bürgerinnen und Bürger mit professioneller technischer Hilfe. THW Helfer versorgten die Bevölkerung im bayerischen Simbach am Inn mit über 2,3 Millionen sauberen Trinkwasser. In der Geschichte des THW ist das der größte Trinkwassereinsatz überhaupt. Herausragende technische Hilfe war auch in der Gemeinde Wachtberg in Nordrhein-Westfalen gefragt: Dort errichteten die THW-Einsatzkräfte in nur fünf Tagen fünf Behelfsbrücken. Damit sorgten sie binnen kurzer Zeit für die nötige Infrastruktur. Dass hier Hilfe gebraucht wird, hat Veranstalterin Bettie Rath erkannt. „Ich habe mich mit Giulia Siegel und Doreen Dietel zusammengetan, Doreen hat ja bereits schon im Vorfeld mittels einer Facebook Aktion gesammelt.“ Doreen Dietel hatte eine tolle Idee: „ Ich komme aus Niederbayern, da liegt es mir besonders am Herzen, in der Nähe zu helfen. Ich habe eine Facebook Auktion gestartet, bei der Fans Kleidung von mir ersteigern konnten. Ich habe Anhänger, die nur einen kleinen Geldbeutel haben und ich wollte sie damit belohnen, dass sie etwas Persönliches von mir bekommen, ein Kleid, einen Gürtel oder Kleidung meines Sohnes. Begeistert war ich auch vom Einsatz des Straubinger Herzl und des Karlfelder Seefestes, die haben eine hohe Summe gespendet. Es kamen insgesamt 600 Euro zusammen!“
Schlagersänger Julian David „Gestern lag ich noch mit einem Sonnenstich im Bett. Für mich ist es aber Ehrensache, hier dabei zu sein.“ Model und DJ Giulia Siegel war nur kurz in München und nahm es sogar in Kauf, ihren Freund, den sie seit zwei Wochen nicht gesehen hat, zu versetzen: „Für den guten Zweck tue ich viel, mir ist es wichtig, zu helfen. Ich habe auch an der Tombola teilgenommen und einen Gutschein von Liebesherz gewonnen.“ Sängerin Marianne meinte: „Ich finde es schön, dass auch auf kleineren Veranstaltungen kleinere Beträge zusammen kommen, um in Not geratene zu unterstützen. Mein Mann und ich gründen gerade einen Verein, der sich „Frohes Herz“ nennt, bei dem wir versuchen, mit vielen Aktivitäten Gelder für den guten Zweck zu sammeln.“ Bettie Rath war sehr zufrieden: „Ich wollte dafür sorgen, dass die Flutopfer nicht in Vergessenheit geraten. Den Menschen in den betroffenen Gebieten geht es noch immer nicht gut. Wir stehen mit unserer Hilfsaktion noch am Anfang und ich hoffe, dass dies aufrüttelt, weiter zu helfen. Mein Mann war auch großzügig und spendete 1000 Euro.“ Auch Designer beteiligten sich am Event. Pia Bolte, Eva Krsak von JustEVE, Iracema Scharf und Dirndl Couture spendeten 10 Prozent ihres Verkaufserlöses für den THW.
Michael Wüst, Ortsbeauftragter des THW Freising erklärte, warum es so wichtig ist, dass die Flutkatastrophe nicht in Vergessenheit gerät: „Die Spende, die wir heute bekommen haben, geht an die THW Stiftung. Die THW Stiftung kümmert sich an die finanzielle Unterstützung des technischen Hilfswerks im Bereich, die der Bund als Auftraggeber nicht wahrnehmen kann. Vor allem wird das Geld, das hier heute gesammelt wird, dafür verwendet, in Simbach zu helfen. Brückenbau, Trinkwasseraufbereitung, Stromerzeugung, es muss noch einiges getan werden.“ Die Betreiber Bettie und Jörg Rath hatten zu dieser Veranstaltung ca. 100 Gäste und Prominente in ihr Studio Liebesherz in den Münchener Süden in die Drygalski Allee eingeladen. Bei Liebesherz lassen sich Damen und Herren eine gesunde Bräune verschaffen, dank Bräunungsdusche. Die Haut wird vom Gerät vor der Dusche gescannt - das garantiert eine individuelle und ebenmäßige Bräune in nur 4 Minuten. Bettie und Jörg Rath eröffneten Liebesherz’ erste Filiale 2014 in München-Solln in Kombination mit moderner italienischer Damenmode.
Übrigens: Das Spendenkonto der THW lautet: Sparkasse Köln Bonn, Kontonummer 1900443373, Bankleitzahl 37050198.

Schlagersänger Julian David, Designerin Pia Bolte (rechts)
Walter Huber (Geschäftsführer THW Stiftung München), Giulia Siegel, Marianne Hartl, Bettie Rath (Besitzerin Liebesherz), Doreen Dietel, Michael Wüst (Ortsbeauftragter THW Stiftung)

Schlagersänger Julian David, Designerin Pia Bolte (rechts).

Walter Huber (Geschäftsführer THW Stiftung München), Giulia Siegel, Marianne Hartl, Bettie Rath (Besitzerin Liebesherz), Doreen Dietel, Michael Wüst (Ortsbeauftragter THW Stiftung).


Franziska Krittl, KlinikClown "Dr. Gretel", Irmgard Jarosch, KlinikClown "Dr. Tikedibuh", Daniel Kälicke. Foto: Amazon

Franziska Krittl, KlinikClown
"Dr. Gretel", Irmgard Jarosch, KlinikClown "Dr. Tikedibuh", Daniel Kälicke.
Foto: Amazon

Amazon schenkt kleinen Patienten im Klinikum Schwabing Clownsbesuche

Soziales Engagement hat bei Amazon Tradition, die Hilfe erfolgt vor allem lokal, dort wo die Mitarbeiter leben. Seit Jahren unterstützt Amazon beispielsweise die Kinderklinik im Klinikum Schwabing mit Spenden und verschiedenen Aktionen.
Jetzt überreichte das Unternehmen für die Besuchstage der KlinikClowns einen Spendenscheck mit 1000.- Euro. Am vergangenen Mittwoch besuchten Amazon-Mitarbeiter deshalb die Clowns „Dr. Tikedibuh“ und „Dr. Gretel“ in der Kinderklinik. Beide Clowns zeigten sich begeistert, denn nur mit Hilfe von Spenden sind ihre regelmäßigen Besuchstage in der Schwabinger Kinderklinik möglich. Bereits seit 17 Jahren besuchen die KlinikClowns die kleinen Patienten auf verschiedenen Stationen hier jede Woche, unter anderem auf der Kinderonkologie. Sie sorgen für fröhliche Nachmittage und erleichtern den oft schwerkranken Kindern ihren Krankenhausaufenthalt wesentlich. Immer wieder gelingt es ihnen, gerade da ein Lachen in die Gesichter zu zaubern, wo eben noch Schmerzen, Angst und Sorgen die Stimmung trübten. Ausführliche Infos über die KlinikClowns findet man unter www.klinikclowns.de, über das soziale Engagement von Amazon unter www.amazon.de/gemeinsam.

... zurück

 

www.rauwolf.juradirekt.com
Flughafen München
Flughafen München
Aktionsforum für München

Das Familienforum Ein Service vom Aktionsforum für München und
isarbote.de

Ihre kostenlose Kontakt- und Infobörse für Münchner Familien!
>> mehr

www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München