isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern www.munich-airport.de
20 Jahre isarbote.de
IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

Hüpfburg Tiger-Hüpfburg

Hüpfburgenland in München-Pasing

Der Frühling ist im vollen Gange und Europas beliebtester Hüpfburgenpark kommt nach großem Erfolg im letzten Jahr mit vielen neuen Attraktionen wieder nach München-
Pasing in die Blumenauerstr. 72 von Donnerstag, 9. Mai, bis Sonntag, 30. Juni. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 14 bis 19 Uhr, Sonn- und Feiertage, 11 bis
19 Uhr, Dienstag Ruhetag (bei Regen bleibt Dobolino's Abenteuerland geschlossen!). Jeden Donnerstag haben alle Erwachsenen in der Zeit von 14 bis 15 Uhr freien Eintritt.


Der Outdoor Spielplatz hat alles zu bieten, was das Kinderherz begehrt: Ob es nun in den wackeligen Tiefseilgarten geht, oder die Kleinen den vier Meter hohen Hüpfburgen-Vulkan erklimmen: Spaß ist garantiert. Einzelne Hüpfburgen wurden sogar exklusiv nach unseren Vorstellungen und Wünschen in Italien angefertigt. Unsere älteste Besucherin machte im Alter von 78 Jahren die Hüpfburgen unsicher - der Spaß also für Klein und Groß.

Für die Tournee im Jahr 2024 wurde eine komplett neue Hüpfburg in der Optik eines Piratenschiffs angefertigt. Das absolute Highlight für jeden kleinen Kraxler. Hat man das oberste Stockwerk bei 7 Metern erklettert, begibt man sich auf eine rund zehn Meter lange Abfahrt. Die Hüpfburg selbst hat ein erstaunliches Gewicht von 460 kg.

Die Dschungel-Multiplay-Hüpfburg feiert in diesem Jahr Premiere und wartet mit vielen Hindernissen auf mutige Entdecker. Klettere durch die vielen verschiedenen Hindernisse ganz nach oben und rutsch dann die lange Wellenrutsche hinunter. Über 25 Meter lang ist diese Kletterstrecke durch den Gummi-Urwald, bewacht von King Kongs großem Bruder, der in siebeneinhalb Metern Höhe schon von weitem jede Aufmerksamkeit auf sich zieht. Hier wird es nicht einmal Tarzan langweilig. Neu sind unter anderem auch die XXL-Racing Bahn für Kinder und ein großartiges Kinderkarussell.

Huepfburg_Pasing

Sindbads Abenteuer by mtfk

Foto: MTfK

Münchner Theater für Kinder
SINDBADS ABENTEUER, nach 1001 Nacht

Sindbad steht jeden Tag vor dem Tor des Palastes und erzählt von den Abenteuern, die sein verstorbener Vater, Sindbad der Seefahrer, erlebt hat. Aber die Leute glauben ihm die Geschichten nicht. Nur eine will ihm glauben: Prinzessin Alisha, die Tochter des Sultans. Denn ihr Vater ist von einer Seereise nicht mehr zurückgekehrt. Ihr Onkel Djamal hat ihn nun für tot erklärt und selbst den Thron bestiegen. Den Kapitän des Schiffes hat Djamal in den Kerker werfen lassen. Denn der Kapitän kennt die Wahrheit: nämlich, dass der Sultan von einem Riesenvogel namens Roch gefangen gehalten wird, der ihn an sein Junges verfüttern will, sobald es geschlüpft ist.

Sindbads Vater ist damals dem Vogel entwischt, und die Prinzessin will nun wissen, wie sie ihren Vater retten kann. Alisha und Sindbad befreien zunächst den Kapitän und machen sich dann auf die Reise, wie sie Sindbad der Seefahrer beschrieben hat. Sie treffen auf eine Insel, die aber ein Riesenfisch ist, kommen zur Gläsernen Stadt mit ihren unsichtbaren Bewohnern und begegnen dem alten, weisen Hakim, der ihnen zeigt, wie sie den Riesenvogel überlisten können. Schließlich sind sie beim Vogel Roch. Der Sultan lebt noch - aber haben Sindbad und Alisha gut aufgepasst und können den Sultan retten?

SINDBADS ABENTEUER, nach 1001 Nacht
Premiere: 19.5.24, 15 Uhr, weitere Aufführungen: 30.5.24, 2.6.24, u. 28.6.24, jeweils 15 Uhr
Münchner Theater für Kinder, Dachauer Straße 46, 80335 München, www.mtfk.de, Karten unter www.muenchenticket.de oder am MTfK, Tel. 089/ 59 54 54
Regie: Michael Tasche
für Kinder ab 6 Jahren.


Pop Up Stage - Ansu © Michael Hofmann_300dpi

Jugendkultur kostenlos: Die Pop Up Stage des KJR bringt aufstrebende Bands und angesagte Solo-Acts in Freizeitstätten und auf Münchner Plätze. Dieses Jahr „poppt“ die mobile Jugendkultur-Bühne in sechs Stadtteilen auf. Foto: Michael Hofmann

Live-Musik, Graffiti, Freestyle-Fußball & mehr
6x Jugendkultur kostenlos mit der Pop Up Stage ab 7. Juni

Was Pop-up-Stores für die Fußgängerzonen sind, ist die Pop Up Stage für Jugendliche: Schnell aufgebaut, angesagt, kurz da und danach wieder weg. Ab dem 7. Juni bringt der Kreisjugendring München-Stadt (KJR) mit dieser mobilen Jugendkulturbühne Live-Musik von Nachwuchs-Bands und Solo-Künstler*innen in die Münchner Stadtteile. Jeweils drei Acts treten an einem Abend auf, an einigen Terminen gibt es zusätzlich zu angesagter Musik auch ein Rahmenprogramm und Workshops für Jugendliche, zum Beispiel mit Freestyle-Fußball, Graffiti oder dem Demokratiemobil. Das Beste daran: sowohl die Konzerte wie auch das Begleitprogramm sind völlig kostenlos!

Hier „poppt“ die Pop Up Stage 2024 auf:
- Freitag, 7. Juni | Kopfbau Riem: Beyazz // Samo104 // Basement 24
- Samstag, 8. Juni | Laimer Anger: MAIKEL // error // Wonuola |
   Rahmenprogramm Demokratiemobil zur Europawahl
- Freitag, 5. Juli | Jugendtreff Cosimapark (Bogenhausen): Da war was // skuth //
   vö Headliner ab 10. Juni | Workshops Freestyle-Fußball & Graffiti
- Samstag, 20. Juli | Second Stage des OBEN OHNE Open Air am Königsplatz: Zimmer90 //
   3LNA // Ellice // Diggidaniel // fiio // Vandalisbin // kilean812
- Freitag, 6. September | Weißenseepark (Giesing): Line-up & Rahmenprogramm folgt
- Samstag, 28. September | Oase Neuhausen: Line-up & Rahmenprogramm folgt.

Welche Bands bei den September-Terminen auftreten, darf noch nicht verraten werden, sie werden im Juli veröffentlicht. Infos zu allen Konzerten & Workshops finden sich dann auf popupstage.kjr-blog.de und auf instagram.com/popup.stage.

Die Pop Up Stage ermöglicht jungen Menschen nichtkommerzielle Konzerterlebnisse und ist eine Plattform für Nachwuchskünstlerinnen und -künstler. Getragen wird die Pop Up Stage vom Kreisjugendring München-Stadt, gefördert und damit ermöglicht wird sie durch Mittel der Landeshauptstadt München.

... zurück