isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
Flughafen München
Flughafen München
IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

Veranstaltungen

Weihnachtsgschicht2@ChristianBrecheis

Amelie Diana und Andreas Bittl. Foto: Christian Brecheis

A Weihnachtsgschicht - Bsinnlich, bseelt und bsuffa
Charles
Dickens berühmt-berührende Geschichte auf Bairisch
von und mit Amelie Diana und Andreas Bittl


Viele feiern Weihnachten gern besinnlich und es wird dann doch eher „bseelt und bsuffa“. Die beiden Münchner Kindl, die Kabarettistin Amelie Diana (ehemals Liesl Weapon) und der Schauspieler Andreas Bittl feiern in ihrer Weihnachtsgschicht das eine wie das andere. Frei nach Charles Dickens „A Christmas Carol“ aus dem Jahr 1843 haben sie einen launigen Abend mit altbairischen Weihnachtsliedern, gschertn Gstanzln und hintersinninger Wirtshausmusik auf Akkordeon und Gitarre inszeniert.

Mal humorvoll, mal besinnlich spielen und erzählen sie die Geschichte vom kaltherzigen Geschäftsmann Eberhard Gschaftl, der im München des 19. Jahrhunderts von Geistern heimgesucht wird. Diese halten dem alten Grantler gnadenlos den Spiegel vor, konfrontieren ihn mit seinem Geiz und seinem Egoismus, bis die dicke Mauer um sein Herz anfängt zu bröckeln.

Live auf Tour, als Hörspiel auf CD und als Stream für Dahoam:
www.ameliediana.de/a-weihnachtsgschicht.
CD im Onlineshop: www.zweigoldshop.de.
Infos: www.ameliediana.de/a-weihnachtsgschicht.

Alle Livetermine
Do, 25.11. Haar, Kleines Theater
So, 28.11. Altfraunhofen, Obermaier Zum Vilserwirt !!
Do, 2.12. Rosenheim, Gasthaus Höhensteiger
Fr, 3.12. M-Trudering, Gasthof Obermaier
Sa, 4.12. Freihung, Kulturscheune Elbart (Ausverkauft)
So, 5.12. Oberhausen, Gasthaus Strobl
Mo, 6.12. München, Künstlerhaus am Lenbachplatz
Mi, 8.12. Fürth, Comödie
Fr, 10.12. Ingolstadt, Altstadttheater
Sa, 11.12. Unterhaching, Kubiz
Mi, 15.12. M-Pasing, Pasinger Fabrik
Fr, 17.12. Puchheim, PUC
Sa, 18.12. Neubiberg, Aula der Grundschule
So, 19.12. Türkenfeld, Gasthof Hartl
Di, 21.12. München, Schlachthof
Mi, 22.12. München, Augustiner Stammhaus
Do, 23.12. München, Komödie im Bayerischen Hof.

Amelie Diana (ehemals Liesl Weapon)
Die als Amelie Diana Magdeburg geborene Künstlerin studierte Kunstgeschichte, Germanistik und Bayerische Kirchengeschichte in München und steht seit 2011 als Kabarettistin und Gstanzl-Sängerin auf bayerischen Bühnen. Sie begleitete die Anfänge von Harry G und klärte in einer Video-Kolumne für eine große Tageszeitung über die Eigenheiten des Oktoberfestes auf. Der Fernsehzuschauer kennt die Münchnerin aus der Sendung Grünwald Freitagscomedy im BR Fernsehen, in der sie seit 2015 Sketche spielt. Neben ihrem erfolgreichen Programm
„A Weihnachtsgschicht“ steht sie nun auch solo auf der Kabarettbühne und moderiert
Online-Videobeiträge der Stadt München.

2018 – 2020 spielte sie die Eva Knauer in der Feuerzangenbowle in der Komödie im Bayerischen Hof und war erstmals in einer kleinen Rolle im Kino zu sehen – in der Komödie „Eine ganz heiße Nummer 2.0.“ Im Corona-Frühjahr 2020 legte sie ihren Künstlernamen Liesl Weapon ab und tritt seither unter ihrem Geburtsnamen Amelie Diana auf. www.ameliediana.de

Andreas Bittl
Der Schauspieler ist dem Fernsehpublikum aus Serien wie dem Tatort, „München 7“ oder „Hubert ohne Staller“ bekannt und ist ein beliebter Darsteller des Komödienstadels im Bayerischen Fernsehen. Nach seinem Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg arbeitete er unter anderem am Wiener Burgtheater, dem Bayerischen Staatsschauspiel München, dem Schauspielhaus Düsseldorf sowie dem
Bochumer Schauspielhaus.

Zudem war er Musikalischer Leiter in Produktionen am Theater Bonn, Staatstheater Schwerin und am Pfalztheater Kaiserslautern. Er spielte im preisgekrönten Kinofilm „Wackersdorf“ und war zuletzt in den Erfolgsproduktionen „Frau Luna“ am Stadttheater Ingolstadt sowie als Boandlkramer in „Der Brandner Kaspar“ am Künstlerhaus am Lenbachplatz zu sehen. Derzeit spielt er in „Indien“ – einer bairisch-hessischen Adaption des Erfolgsstücks von Josef Hader und Alfred Dorfer. Im Münchner Polizeiruf 110 ermittelt er seit Herbst 2019 als Kommissar Maurer. www.andreasbittl.de


Jiddische Weihnacht_Helmut Becker +Nirit Sommerfeld_by Jens Heilmann

Helmut Becker und Nirit Sommerfeld. Foto: Jens Heilmann

7.12.21, 20 Uhr, Prinzregententheater
Jiddische
Weihnacht - Vom Brückenbauen & Weitermachen

Gibt es bei den Juden einen Weihnachtsbaum? Feiern sie überhaupt die “Heilige Nacht”? Und werden da auch Kerzen angezündet? Wer meint, es gäbe zwischen dem jüdischen Chanukka-
Fest und Weihnachten keinerlei Zusammenhänge, der kann sich bei dem Programm 'Jiddische Weihnacht' von und mit Nirit Sommerfeld vom Gegenteil überzeugen. Eingerahmt in die teils fiktiven Erinnerungen ihres Großvaters Julius erzählt, spielt und singt Nirit mit ihrem ORCHESTER SHLOMO GEISTREICH und dem Erzähler Helmut Becker von der Verflechtung des
jüdischen Chanukka-Festes mit Weihnachten.

Die Erinnerungen des Julius Sommerfeld bilden den Auftakt zu einer musikalisch-literarischen Reise, die in Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg beginnt und bis ins heutige Israel führt. Im Deutschland des frühen 20. Jahrhunderts war es für Juden selbstverständlich, das deutsche `Volksfest‘ Weihnachten neben dem jüdischen Chanukka-Fest als Weihnukka mitzufeiern. Auch in Amerika wurden in jüdischen Häusern Weihnachtsbäume aufgestellt, mit Davidsternen dekoriert und von Christmakkah gesprochen. Literarisch und musikalisch ist die Sängerin und Schauspielerin fündig geworden und schlägt Brücken zwischen Traditionen und Musikstilen. Die unorthodox zusammengestellte Palette von Geschichten und Liedern umfasst besinnliche und bewegende Texte von Ota Pavel über Anne Frank und Hanno Loewy bis Erich Mühsam sowie Lieder aus dem Shtetl und das eine oder andere traditionelle deutsche Weihnachtslied im Klezmersound.

Der Sprecher und Schauspieler Helmut Becker liest die Geschichten einfühlsam und intensiv. Sie erzählen von der unvermeidlichen, weil menschlichen Vereinigung scheinbarer
Widersprüche, von der Vermischung von Kulturen und Bräuchen, die je nach Zeitgeschehen bereichernd oder tödlich sein konnten. Sie alle sind autobiografisch – und manchmal phantasievoll ausgemalt. Musikalisch bewegt sich das ORCHESTER SHLOMO GEISTREICH zwischen modernen israelischen Chanukka- und traditionellen deutschen Weihnachtsliedern, zwischen bewegenden Balladen und mitreißenden, energiegeladenen Songs.

Veranstaltet von :Mehr Kultur! e.V.
Aktuelle Hygiene-Regeln werden selbstverständlich eingehalten.


Buecherschau_header_2000x500

62. Münchner Bücherschau 2021
18. November bis 5. Dezember, täglich 8 bis 23 Uhr
im Gasteig - und rund um die Uhr digital


Die Münchner Bücherschau 2021 findet im Rahmen des Literaturfests statt und richtet sich an alle, die Geschichten mögen, die mehr wissen wollen, die Kopfabenteuer erleben möchten, die in Austausch mit anderen Bücherfans oder mit Autorinnen und Autoren kommen wollen. Die Münchner Bücherschau bietet vielfältige Leseerfahrungen und -erlebnisse für alle Altersgruppen und alle Geschmäcker. Ein Fest für alle, die Bücher lieben – und gleichzeitig mit einem breitgefächerten Angebot für das Lesen zu werben und Lust auf Bücher zu machen. Insbesondere auch für Kinder und Jugendliche. Denn Lesekompetenz ist gerade in Zeiten von Fake News von hoher gesellschaftlicher Relevanz und Voraussetzung für soziale Teilhabe, egal,
ob offline oder online.


Neben dem Blick auf die Freuden des Lesens will die Münchner Bücherschau 2021 mit ihrem Veranstaltungsangebot einen Diskussionsbeitrag zu wichtigen Fragen unserer Zeit leisten und nimmt Themen wie Gesundheit, Individualität, politischen Extremismus, Umweltschutz und gesellschaftliche Utopie in den Fokus. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das vielfältige Angebot für Kinder und Jugendliche.

Das Erwachsenenprogramm der Münchner Bücherschau
In den Veranstaltungssälen des Gasteigs werden u. a. Elke Heidenreich, Lukas Rietzschel, Anne Gesthuysen, Stefan Aust, Svenja Flaßpöhler, Harald Lesch, Klaus-Peter Wolf, Marianne Koch und Rüdiger Safranski erwartet, die in Vorträgen und Lesungen ihre neuen Bücher präsentieren. Pulitzer-Preisträger Paul Muldoon stellt im Gespräch mit Amelie Fried „Paul McCartney – Lyrics“ vor und Illustrator Pascal Bresson, zusammen mit Beate Klarsfeld, seine Graphic Novel „Beate & Serge Klarsfeld: Die Nazijäger“. Illustrator, Autor und Storyboard Artist Lukas Kummer kommt zur Münchner Bücherschau mit dem dritten Band seiner hochgelobten Graphic Novel „Der Atem“ nach Thomas Bernhards „Autobiographischen Schriften“. Das komplette künstlerische OEuvre Franz Kafkas haben Andreas Kilcher und Pavel Schmidt erstmals in einem Band zusammengefasst, auch die über 100 erst 2019 aufgetauchten Zeichnungen – sie präsentieren Buch und Zeichnungen in einem Beamer-Vortrag.

Das Programm für die ganze Familie der Münchner Bücherschau
Alex Rühle, Jonathan Stroud und Rotraut Susanne Berner werden live im Gasteig zu erleben sein. Rufus Beck liest aus dem neuen Buch von Matt Haig, die bekannten Expertinnen empfehlen „Die 100 Besten – neue Kinder- und Jugendbücher“, das Literarische Jugendquartett präsentiert seine diesjährigen Favoriten, und es gibt wieder die großartigen Mitmachaktionen von Kultur und Spielraum und diverse Vorleseaktionen im Ausstellungsbereich. Weltklasseautorinnen und -autoren wie Cornelia Funke und Andreas Steinhöfel, Jason Reynolds und Karen M. McManus holt die Münchner Bücherschau digital nach Hause. Und Jens Schumacher bietet mit dem virtuellen Escape Room „Flucht aus dem Geisterraumschiff“ ultimativen, interaktiven Rätselspaß.

Die große Buchausstellung
Das Herzstück der Münchner Bücherschau, die große Buchausstellung mit den rund 10.000 Neuerscheinungen und Longsellern, steht im Gasteig vom 18. November bis 5. Dezember wieder täglich von 8 bis 23 Uhr zum Entdecken und Schmökern bereit, ist auch digital zu finden und das natürlich rund um die Uhr. Darüber hinaus gibt es diverse Sonderausstellungen wie „Die 100 Besten – neue Kinder- und Jugendbücher“, „Der Deutsche Jugendliteraturpreis – Auswahl 2021“, „Die schönsten deutschen Bücher“ oder spezielle Buchhändlerempfehlungen.

Unterstützt wird die Münchner Bücherschau vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Die digitale Plattform wird unterstützt von den Münchner Medientagen durch die Bayerische Staatskanzlei. Medienpartner sind der Münchner Merkur, Bayern2 und die BR Kulturbühne.

... zurück

 

www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München