IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

isarbote.de - Deutsche Netzzeitung für München und Bayern
Flughafen München
www.hofspielhaus.de
Flughafen München

Veranstaltungen

Dita von Teese
Dita von Teese

Dita von Teese.

Eine delikate Reise für alle Sinne
Dita von Teese präsentiert „The Art of the Teese“

Die US-amerikanische Tänzerin und Schauspielerin Dita von Teese ist nicht nur der ultimative fleischgewordene Männertraum – sie ist der größte Star des sogenannten „New Burlesque“, einer kunstvollen und glamourösen Variante des erotischen Tanzes, der aber nicht dem Zweck der erotischen Animation dient. Vielmehr entsteht aus einem unerschöpflichen Repertoire anmutiger, aber niemals zu anzüglicher Bewegungen in einer perfekten Abstimmung mit Musik, Licht, Kostümen und Bühnen-
Requisiten eine individuelle Form von stilvoller, aber ebenso anregender Performance, bei der der Körper des Darstellenden nicht zum Objekt wird, sondern zu einem Kommunikationsmedium von gewaltiger Ausdruckskraft.


Was in den 1930er Jahren in den USA als eigenständige Theaterform konzipiert wurde, um karikaturistische Überhöhungen der Realität darzustellen, hat sich mittlerweile als eine faszinierende Nische multimedialer Bühnenperformance etabliert. Und niemand beherrscht dieses besondere Spiel mit allen Reizen, Sinnen und Fetischen besser als Dita von Teese. Nach einer von Kritik wie Fans gefeierten, ausverkauften US-Tournee kommt die beachtlich alterslose 45-Jährige mit ihrem aktuellen Programm „The Art of the Teese“ für einige ausgewählte Shows nach Europa. Eine davon findet auch in Deutschland statt,
am 15. Oktober in Berlin.

„Meine Shows sind eine Hommage an das vergötterte Glamourgirl“, sagt Dita von Teese über ihre faszinierenden Burlesque-Programme, in denen sie sich bis ins letzte Detail als eine vorsätzlich lüsterne Reinkarnation der glamourösen Hollywood-Diven der 1930er und 1940er Jahre inszeniert. Dieses Interesse kommt nicht von ungefähr, denn der als Heather Renee Sweet in Rochester/Michigan aufgewachsene Traum eines perfekten Pin-up-Girls studierte Modegeschichte mit Schwerpunkt „historische Kostümierungen“.

Kaum, dass sie dieses eher akademische Interesse mit ihrer langjährigen Ausbildung zur Balletttänzerin sowie mit ihrer ungehemmten Lust an Freizügigkeit und ungezügelter Sexyness kombiniert hatte, begann auch schon ihr sensationeller Aufstieg zu dem wohl bekanntesten, sicher aber erfolgreichsten Modell in der Geschichte der Fetisch- und Aktfotografie.

Ihr Clou: Ihre laszive Anzüglichkeit ist nicht nur erotisches Instrument, sondern kulturelle Botschaft. Und ihre Bühnenperformances haben mit dem üblichen erotischen Striptease in etwa so viel gemein wie ein Symphonieorchester mit einer Blockflöte. Durch ihre fundierte Kenntnis der historischen Zusammenhänge und kulturellen Herkunft des Burlesque, gepaart mit ihrer großen Lust an offensiver Darstellung und raffinierten Kostümen, die deutlich mehr versprechen als verdecken, ist Dita von Teese zu einer erotischen Mode-Ikone und facettenreichen Performance-Künstlerin gereift, die selbst von Couturiers wie Jean Paul Gaultier und Zeitgeist-Marken wie Agent Provocateur hofiert und umgarnt wird.

„Ich finde es witzig, dass gerade ich als Mode-Ikone gelte, wo es doch mein Job ist, Kleider abzulegen“, lautet ihr selbstironisches Urteil darüber, dass selbst die Bibel der Aktfotografie, der US-Playboy, sie als „das aufregendste und inspirierendste Modell seit Betty Page“ bezeichnete. Zu Recht: Niemandem sonst gelingt es, in Performances ebenso kunstvoll wie ruchlos zu sein, ohne dabei die Ebene des guten Geschmacks und der Schicklichkeit
je zu verlassen.

Live Nation Presents
Dita von Teese
„The Art of the Teese“
Exklusive Deutschland-Show am 15. Oktober in Berlin im Admiralspalast.

Jennifer Mitchell - Swan

Jennifer Mitchell - Swan.

Stefanie Saujon - Lazy with phone

Stefanie Saujon - Lazy with phone.


Tangerine Dream. Foto: Jim Rakete

Tangerine Dream. Foto: Jim Rakete

Charlotte Gainsbourg, D.A.F., Tangerine Dream
Viele weitere Künstler fürs Flow Festival 2018 bestätigt


Das Flow Festival, das jeden August im Suvilahti-Viertel von Helsinki stattfindet, hat den ersten Auftritt der französischen Sängerin und Schauspielerin Charlotte Gainsbourg in Finnland bestätigt. Die Künstlerin und Schauspielerin veröffentlichte letztes Jahr, nach einer längeren Aufnahmepause, ihr viertes Album, das von Kritikern und Fans gleichermaßen geliebt wird.

Eine weitere Ergänzung des Festival Line-Ups ist der zukünftige Superstar, die beeindruckende R&B-Sängerin Jorja Smith. Smith, die kürzlich den Kritikerpreis bei den Brit Awards gewonnen hat. Das Flow Festival wird auch Gastgeber für die aktuelle Preisträgerin des nordischen Musikpreises Susanne Sundfør sein, die für ihre kraftvollen Interpretationen ihrer Lieder bekannt ist. Weiterhin beim Flow dabei: die Elektro-Ikone Alice Glass, (Ex-Crystal Castles) und die in Chicago geborene Künstlerin und Dichterin Noname.

Das Flow Festival empfängt außerdem zwei echte deutsche Pioniere der elektronischen Musik: Deutsch Amerikanische Freundschaft, Robert Görl & Gabi Delgado aka D.A.F., sowie Tangerine Dream. Flow wird auch eine Performance des klassischen Italo-Disco-Sängers und Produzenten Fred Ventura zeigen, der in diesem Jahrtausend eine künstlerische Renaissance erlebt hat.

Acts aus Finnland Stig Dogg, der gerade sein neuestes Album auf allen Streaming-Plattformen veröffentlicht hat. Rap-Stars View, Pyhimys und das Duo Töölön Ketterä, sowie der Singer-
Songwriter und charismatisch, energische Live-Performer Olavi Uusivirta.

Alle bisher bestätigten Künstler für das Flow Festival diesen Sommer:
Freitag, 10.08.2018:
Patti Smith (US), Fleet Foxes (US), Bonobo (UK), Alma (FI), Mura Masa (UK), Sigrid (NO), Olavi Uusivirta (FI), Töölön Ketterä (FI), Kakka-Hätä 77 (FI), Kynnet (FI), IBE (FI),
Onni Boi (FI)

Samstag, 11.08.2018:
Arctic Monkeys (UK), Charlotte Gainsbourg (FR), Grizzly Bear (US), Noname (US), D.A.F. (DE), Helena Hauff (DE), Fred Ventura (IT), Shame (UK), Anna Puu (FI), Kube x Eevil Stöö (FI), Vesta (FI), Lake Jons (FI), Lxandra (FI), 3TM in 3D (FI)

Sonntag, 12.08.2018:
Kendrick Lamar (US), Lykke Li (SE), St. Vincent (US), Fever Ray (SE), Brockhampton (US), Jorja Smith (UK), Susanne Sundfør (NO), Tangerine Dream (DE), Alice Glass (CA), Kevin Morby (US), Moodymann (US), Pyhimys (FI), Stig Dogg + Special Guests (FI), View (FI).

Das Flow Festival findet vom 10.-12. August 2018 in Helsinkis Suvilahti statt.

Charlotte Gainsbourg. Foto: COLLIER SHORR
Tangerine Dream. Foto: Jim Rakete

Tangerine Dream. Foto: Jim Rakete

Charlotte Gainsbourg.
Foto: COLLIER SHORR

... zurück

 

www.hubermax-ws.de
www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München
www.emerescue.de