IDer Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

Ich backe anders
Der Rezepteblog von Kultbäcker Martin Schönleben

>> mehr

Lokalredaktion.isarbote.de

MÜNCHNER SÜDEN

www.isarbote.de gliedert seine Lokal-Ausgaben nach den Grenzen der Bezirksinspektionen
und Bezirksausschüsse. Der Münchner Süden umfasst damit folgende Bezirke:
Ludwigvorstadt-Isarvorstadt (2) / Schwanthaler Höhe (3) / Sendling (6) / Sendling-
Westpark (7) / Obergiesing (17) / Untergiesing-Harlaching (18) / Thalkirchen-
Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln (19) / Hadern (20).

Veranstaltungsnews
der Münchner Stadtbibliothek Sendling für Juni

Digitale Sprechstunde - Reihe ENTER!
Donnerstag, 7. Juni, ab 17 Uhr
Wie nutze ich eine digitale Zeitschrift auf meinem Gerät? Was muss ich beim eBook-Ausleihen beachten? Individuelle Einzelberatung rund um die digitalen Angebote der Münchner Stadtbibliothek. Eintritt frei.

Bücherflohmarkt - Dienstag, 12. Juni, ab 10 Uhr
Bei alljährlichen Sommerflohmarkt kurz vor der Urlaubszeit können Sie zum Kilopreis Schnäppchen ergattern. Eintritt frei.

kurz&gut - Was sind Cookies?
Erlauben oder Ablehnen - aber wie?
Auf vielen Webseiten im Internet muss man heute den sogenannten "Cookies" zustimmen, um die Inhalte richtig sehen zu können. Aber was genau sind Cookies eigentlich und was tun sie? Wieso kann man sie nicht ablehnen? Hier finden Sie die Antwort auf diese Fragen und erfahren auch, wie man nach dem Besuch der Webseite die Zustimmung wieder rückgängig machen kann.

kurz&gut - Was sind Cookies? Erlauben oder Ablehnen - aber wie?
Donnerstag, 14. Juni 2018, 19.15 bis 20.45 Uhr
Kursnummer G481538
Veranstaltungsort: Münchner Stadtbibliothek Sendling
Anmeldung: Münchner Volkshochschule Süd, Tel. 089 48006 6730
Albert-Roßhaupter-Straße 8 (Am Harras)
81369 München
Eintritt 5 €.


Jakobsweg_Haggenegg (2013.09.23.010.0)-4

Haggenegg.

Via Jacobi - Auf dem Jakobsweg vom Bodensee nach Genf
Fotografien von Heinz und Maria Weinmann

Das alte Pilgersprichwort "Der Jakobsweg beginnt vor deiner Haustüre" haben die langjährigen Mitglieder der BSW (Bahn-Sozialwerk) Fotogruppe München Heinz und Maria Weinmann in die Tat umgesetzt. Sie starteten ihre fotografisch dokumentierte Pilgerreise von München-Karlsfeld aus.

Die Ausstellung Via Jacobi – Auf dem Jakobsweg vom Bodensee nach Genf in der Galerie eigenArt der MVHS-Süd, Albert-Roßhaupter-Straße 8, 3. Stock, zeigt Aufnahmen von Heinz und Maria Weinmanns zweiter Etappe, der Via Jacobi quer durch die Schweiz. Beeindruckende Landschaftsaufnahmen von Schweizer Bergen und Seen wechseln sich ab mit ungeschönten Eindrücken vom Wanderweg - bei jedem Wetter. Bilder eines eher unbekannten Jakobsweges, fernab der populären Pilgerstrecken, die viel Neues entdecken lassen und gleichzeitig Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen.

Eine Pilgerreise auf dem Jakobsweg ist seit dem Mittelalter für Gläubige von großer Bedeutung. Auch heute gehen Pilger den Weg aus religiösen Gründen, doch die meisten modernen Pilger sehen den Weg als Möglichkeit, Abstand vom Alltag zu gewinnen und sich auf das Wesentliche zu besinnen.

Heinz und Maria Weinmann bereisen seit 2013 in einzelnen Etappen den Jakobsweg von Karlsfeld bei München bis Santiago de Compostela. Immer dabei im Gepäck die Kamera. Die Fotografie beschäftigt beide seit ihrer Jugendzeit. Im Mittelpunkt ihrer Arbeiten stehen dabei vor allem die Reisefotografie sowie Landschaft- und Naturaufnahmen. Neben Ausstellungen präsentieren Weinmanns auch Reiseberichte. So findet begleitend zur Ausstellung bereits um 18 Uhr eine Multivisionsschau „Auf dem Schweizer Jakobsweg von Lindau nach Genf“ statt.

Via Jacobi
Auf dem Jakobsweg vom Bodensee nach Genf
Fotografien von Heinz und Maria Weinmann

Eröffnung: Mittwoch, 25. April, 20 Uhr
Begrüßung: Antonia Heigl; Leitung Stadtbereich Süd der MVHS
Dauer: 26. April bis 20. Juni
Wo: Galerie eigenArt der MVHS-Süd, Albert-Roßhaupter-Str. 8, 3. Stock, Mo. – Fr. 9 – 21 Uhr, am Wochenende und in Schulferien bei Kursbetrieb
Wer: Münchner Volkshochschule Süd

Vortragsangebot begleitend zur Ausstellung
Was „Auf dem Schweizer Jakobsweg von Lindau nach Genf“ mit Heinz und Marie Weinmann
Wann Mittwoch, 25. April, 18 Uhr
Wo: MVHS-Süd, Albert-Roßhaupter-Straße 8.

Vierwaldstättersee.

Jakobsweg_Vierwaldstättersee (2013.09.23.014.1)-4

Haderner Bräu

Josef Wetzstein (LVÖ Bayern), Thomas und Marta Girg (Haderner Bräu), Minister Helmut Brunner, Cordula Rutz (LVÖ Bayern), Bio-Königin Eva I.

Von Null auf Hundert
Bio-Bier
der Haderner Brauerei ist eins der besten
Bio-Produkte in Bayern

Minister Helmut Brunner prämierte auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin Bayerns beste Bio-Produkte 2018. Neben Geschmack und Aussehen waren für die Auswahl Kriterien wie regionaler Rohstoffbezug, Produktqualität, soziales Engagement des Unternehmens und aktive Beiträge zu Umwelt- und Tierschutz ausschlaggebend.

Haderner Bräu aus Großhadern ist als Münchens erste Bio-Brauerei angetreten, die Landeshauptstadt zu vertreten und hat beim ersten Anlauf bereits das Siegertreppchen erreicht. Marta und Thomas Girg folgen dem Motto „Das Reinheitsgebot fängt auf dem Acker an“. Ihre Biere sind naturbelassen, unfiltriert und dürfen dank einer langen Lagerzeit ihren vollen Geschmack entfalten. Zudem ist alles komplett biologisch gebraut – von Glyphosat oder chemischen Zusätzen keine Spur.

Das Dunkle Bio-Bier (Bronze) entspricht mit seiner herrlich dunkelbraunen Farbe und der karamelligen Malznote ganz der alten Münchner Braukunst. In Kürze kann man Genussrechte der Brauerei zeichnen, da die Produktionsstätte in der Großhaderner Str. 16 erweitert und effizienter gestaltet wird.

... zurück zu münchen lokal

 

www.heidi-winkler.de

Kunstmalerin Heidi Winkler
Wohlmutserweg 2
87463 Dietmannsried
Tel. 0 83 74-80 81

>> mehr

Tierschutzverein München